Hypnose gegen psychosomatische Beschwerden

Von „psychosomatischen Beschwerden“ wird häufig dann gesprochen, wenn keine körperliche Ursache / Erklärung für die Beschwerden gefunden werden kann. Nicht selten werden Symptome wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Bluthochdruck, Allergien, Juckreiz, Neurodermitis, Verdauungsstörungen, Reizdarmsyndrom, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Tinnitus oder auch Schlafstörungen so eingeordnet.

Hintergrund für manche solcher Krankheitssymptome können übermäßiger Stress oder unbewusste Konflikte sein. Die Symptome entsprechen dann einem Hilferuf des Unbewussten, z.B. bei ungesunder Lebensweise. Die betroffene Person bekommt auf solche Weise eine Warnung vom eigenen Unbewussten mit der Aufforderung, Konflikte aufzulösen und / oder zu einer gesünderen Daseinsweise zurück zu finden.

Um es bildhaft zu erklären: Wenn im Cockpit Ihres Fahrzeuges eine Warnleuchte aufleuchtet, z.B. der Ölstandsanzeiger, dann werden Sie vermutlich NICHT hingehen und ein Pflaster darüber kleben, so dass Sie die Warnleuchte nicht mehr sehen. Sie werden sich um die Ursache kümmern, anstatt das nächst größere Problem an Ihrem Fahrzeug zu riskieren. Gehen Sie mit sich selber ebenso sorgsam um, wie Sie mit Ihrem Fahrzeug umgehen würden? Hoffentlich! Es braucht also Veränderungen. Oft ist das Problem weder der betroffenen Person selbst noch dem behandelnden Arzt klar, oder es wird verdrängt. Durch Hypnosetherapie besteht eine gute Möglichkeit, herauszufinden, welche psychischen oder sozialen Konflikte sich hinter den Symptomen verbergen. Hypnotische Trance öffnet eine erweiterte Sicht auf Zusammenhänge, und oft gibt das Unbewusste in Trance Hinweise auf Lösungsmöglichkeiten. Psychosomatische Beschwerden können sich bessern oder ganz verschwinden.

zum Hauptmenü
Termin vereinbaren